Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens
bild schlafzimmer

Schlafzimmer im Haus richtig planen

erschienen am 01.09.2017

Schlafzimmer im Erd- und Obergeschoss

Begonnen wird natürlich mit der passenden Platzierung des Schlafzimmers. In Häusern mit zwei Etagen wird das gesamte Gebäude meistens in zwei Lebenszonen unterteilt:

  • unten: Wohnen, Kochen, Feiern
  • oben (Ober- oder Dachgeschoss): privater Bereich (Schlafen, Erholung)

Dieses Konzept hat sich seit langem bewährt und funktioniert im normalen Leben sehr gut. Auf diese Weise können Sie jederzeit schlafen gehen und möglichst wenig von unten mitbekommen. In Bungalows dagegen müssen das Wohnen und Schlafen auf einer Ebene organisiert werden. Es lohnt sich deshalb, schon bei der Grundrissplanung ruhige und lautere Räume voneinander abzutrennen.

Himmelsrichtungen sind wichtig

Es gibt nichts Schöneres, als den Sonnenaufgang beim Aufstehen zu genießen. Aus diesem Grund ist eine Ostausrichtung des Schlafzimmers ideal, vorausgesetzt, dass die Sonne dabei nicht blendet. Die Sonnenstrahlen aus Westen oder Süden können zur übermäßigen Erwärmung im Schlafzimmer führen, was sich sicherlich keiner beim Einschlafen wünscht.

Ruhige Zone rund um das Schlafzimmer

Im Schlafzimmer braucht man Stille. Vorteilhaft ist es, wenn sich das Schlafzimmer auf der Garten- und nicht auf der Straßenseite befindet. Wichtig ist auch, dass es nicht über einer Garage oder einem Wirtschaftsraum liegt. Als Nebenraum des Schlafzimmera sind daher Garderobe, Gästezimmer oder Flur optimal, weil diese Geräusche auf natürliche Weise dämpfen.

Größe des Schlafzimmers

Bei der Hausplanung denkt man oft intensiv an die Größe des Wohnbereiches und vergisst dabei die Privatzone im Haus, nämlich das Schlafzimmer. Dabei ist es enorm wichtig, das Schlafzimmer entsprechend groß zu gestalten, damit man sich wirklich ausruhen kann.

Kleine Schlafzimmer sorgen für Gemütlichkeit

Besitzer von kleinen Häusern bauen auch kleine Schlafzimmer, weil jeder Quadratmeter Gold wert ist. Beim Einrichten eines kleinen Schlafzimmers braucht man viel Disziplin, weil ansonsten ein chaotischer Raum entsteht. Deshalb sollte man nur auf notwendige Möbel wie Bett mit Nachttischen, Kleiderschrank und Kommode setzen. Lohnenswert sind ebenfalls Maßanfertigungen.

Helle und geräumige Schlafzimmer

Große Schlafzimmer sind ein Luxus, wenn genügend Platz vorhanden ist. Sie sind ideal für Familien mit Kindern sowie für behinderte Leute. Hier kann man sich bei der Schlafzimmergestaltung richtig austoben. Die Schlafzimmermöbel müssen nicht kompakt sein. Begehbarer Einbauschrank, Ankleidezimmer und ein großes Bett sorgen für den höchsten Nutzungskomfort. Hier können Sie ebenso viel Stauraum für Schmuck, Schuhe oder Handtücher einplanen.

Beleuchtung im Schlafzimmer

Die Lichtplanung für das Schlafzimmer umfasst die Allgemeinbeleuchtung wie das Licht am Bett, am Spiegel und das Licht für Kleiderschränke sowie die Platzbeleuchtung. Anbauleuchten, Seil- oder Stangensysteme und Stromschienen sind für die Allgemeinbeleuchtung geeignet. Mit Wand-, Tisch- und Stehleuchten beleuchten Sie gezielt jede Schlaf-Zone in Ihrem Schlafzimmer. Kombinieren Sie dabei immer mehrere Leuchten mit unterschiedlicher Abstrahlcharakteristik.

Urheber der Bilder:

nach oben
Menü