Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens

Eigenleistungen beim Hausbau - was darf ich selbst übernehmen?

erschienen am 12/17/2012

Beim Hausbau lässt sich durch Eigenleistungen- auch Muskelhypothek genannt - so einiges selbst machen und dadurch eine ganze Menge Geld sparen. Beispielsweise lässt sich online bei http://www.gutscheinpony.de/praktiker.html ein Gutschein anfinden der beim Einkauf bei Praktiker bares Geld wert ist.

So lassen sich Materialien die unter anderem beim Innenausbau eines Hauses benötigt werden, reduziert um die Höhe des dort anzufindenden Gutscheinbetrages, sehr günstig einkaufen. Denn gerade der Innenausbau bietet sich durchaus auch für Nichthandwerker an, um in diesem Bereich durch Eigenleistungen ordentlich selbst beim Hausbau mit Hand anzulegen.

Tapezieren, Malerarbeiten und Bodenbeläge

So sind es gerade die arbeitsintensiven Arbeiten wie Tapezieren, Malern und Bodenbeläge zu verlegen, die immens beim Hausbau Geld einsparen lassen. Wenn dann noch Schnäppchen in Anspruch genommen werden, die beim Onlinekauf bei Baumärkten immer möglich sind und beispielsweise durch einen Gutschein, welcher bei einem Gutscheinportal sehr oft erhältlich ist, zusätzlich gespart werden kann, gibt es gerade auch für Nichthandwerker hauptsächlich beim Innenausbau hohes Einsparpotential.

Niedrige Zinsen für den Schritt in die eigenen 4 Wände

Selbstverständlich ist es bereits seit geraumer Zeit den historisch niedrigen Hypothekenzinsen geschuldet, dass viele den Schritt in die eigenen 4 Wände wagen.

Hierdurch und durch Eigenleistungen die den Hausbau maßgeblich günstiger machen, ist es teilweise für manche überhaupt erst möglich geworden zum Häuslebauer zu avancieren. Wohnriester, andere staatliche Förderungen, KFW- Fördergelder und LAKRA - Zuschuss in der Landesförderung, sind ebenfalls hervorragend dazu geeignet um den Hausbau günstig zu halten.

Und wie bereits erwähnt sollten gerade da, wo es auch für Nichthandwerker möglich ist selbst beim Hausbau mit Hand anzulegen, dies auch getan werden. Selbstverständlich gibt es dabei auch Bereiche die lieber vom Fachmann ausgeführt werden sollten, dies hat dann hauptsächlich gewährleistungsrechtliche Gründe. Elektroarbeiten, Dachdeckerarbeiten und sonstige substantiell wichtigen Gewerke sind für ihre Ausführung beim Bauhandwerk gewiss besser aufgehoben und sollten auch nicht selbst übernommen werden.

Urheber der Bilder:

nach oben
Menü