Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens

Naturstein im Innenbereich: Gestaltungsmöglichkeiten auf einen Blick

erschienen am 08.01.2018

Arten von Natursteinen für den Innenbereich

Es gibt eine Vielzahl von Natursteinarten, die Sie im Innenbereich erfolgreich einsetzen können. Dazu gehören vor allem:

  • Schiefer – ökologisch sinnvoll, mit hoher Beständigkeit, Sinnbild für Naturgeborgenheit
  • Quarzit - sehr hart, widerstandsfähig und flexibel einsetzbar
  • Granit – sehr hart, stark belastbar, abriebfest und mit hoher chemischen Resistenz
  • Sandstein - leicht zu bearbeiten, vor allem einsetzbar bei Fensterbänken und Blockstufen
  • Travertin - leicht zu bearbeiten, im Innenbereich in gespachtelter Form verwendbar
  • Basalt – ganz gut als Ein- sowie Unterbau in Möbeln, z. B. für Waschtische aus einem Block
  • Marmor – kratzempfindliche Oberfläche, vor allem in Fliesenform angeboten

Es liegt an Ihnen, welche Steinart Ihnen zusagt und Ihrem Einrichtungsgeschmack am besten entspricht – Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Vorteile von Naturstein im Innenbereich

Natursteine bieten nicht nur zeitlose Schönheit, sondern auch andere Vorteile in Ihrem Innenraum. Sie:

  • enthalten keine gesundheitsschädlichen Schadstoffe (wichtig für Allergiker)
  • sind ungiftig
  • sind alterungsfähig – sie erhalten mit den Jahren volle Eleganz
  • haben hohe Wärmespeicherkapazität
  • sind Unikate
  • verschaffen ein ganz besonderes Wohngefühl
  • unterstreichen einen einzigartigen Charakter des Raumes

Genau diese Vorzüge machen Naturstein zu einem sehr begehrten Material in der modernen Raumgestaltung, sowohl im Innen- als auch im Außenbereich!

Einsatzbereiche von Natursteinen – von der Küchenplatte bis zur Dekosäule

Der Anwendungsbereich von Naturstein ist nahezu unbegrenzt. Eine schöne Arbeitsplatte beispielsweise aus abriebfestem Granit hält alle Beanspruchungen in der Küche sowie jegliche Temperaturschwankungen beim Kochen und Backen durch. Solche Platten sind auch äußerst pflegeleicht und wirken prinzipiell immer sauber.

Durch die Badgestaltung mit Natursteinen wie Marmor- und Granitfliesen können Sie einmalige Akzente setzen. Natursteine präsentieren sich im Bad z.B. als Waschtisch, Duschwand, Ablagefläche, Wand- oder Bodenfliese besonders schön.

Fensterbänke aus harten Natursteinen sehen nicht nur schön aus, sondern sie sind extrem widerstandsfähig, pflegeleicht und langlebig.

Naturstein ist der ideale Baustoff für Treppen. Egal, ob gerade, halbgewendelte, viertelgewendelte oder Bolzentreppe - der Naturstein eignet sich wunderbar für eine solche architektonische Herausforderung. Treppen aus Natursteinen sind zudem enorm stabil, funktional und extrem repräsentativ.

Naturstein als Wand- und Bodenbelag ist im Wohnbereich schon lange modern. Er ist schließlich ein guter Wärmespeicher, wodurch man ihn auch über einer Fußbodenheizung verlegen kann. Naturstein an Wand oder Boden wertet die Räume auf und schafft einzigartiges Ambiente.

Natursteine eignen sich ebenfalls hervorragend als Kaminverkleidungen, Geländer, Heizkörper, Verblender für Badewannen oder als Verkleidung für Dekosäule.

Urheber der Bilder:

nach oben
Menü