Die Stadtvilla - modern oder mediterran
Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens

Stadtvilla - modern oder mediterran

erschienen am 02.10.2012

Großzügig und mit allen modernen Raffinessen ausgestattet - die moderne Stadtvilla bietet Wohnkomfort für gehobene Ansprüche. Gradlinig oder mediterran, mit dem Charme vergangener Zeiten oder im modernen Stil sind Stadtvillen in bevorzugten Wohngegenden zu finden.

Die Stadtvilla für den gehobenen Wohnstandard

Der Begriff geht bereits auf das 17. Jahrhundert zurück. Mitten in der Stadt baute der gehobene Bürgerstand große Häuser in einem für die Zeit des Barock typischen Stil. Den Komfort von einst wissen auch heutige Bauherren zu schätzen. Stadtvillen sind zur beliebten Bauform geworden. In den Spitzenlagen großer Städte werden häufig Hauser errichtet, die als Stadtvillen bezeichnet werden. Hierbei handelt es sich um einzeln stehende Mehrfamilienhäuser, die ihren Bewohnern allen Luxus bieten, den das Herz begehrt. Genaugenommen sind sie keine Villen, sondern Mehrparteienhäuser, in denen Wohnungen gekauft oder gemietet werden.

Mehrgeschossige Bauten inmitten der Stadt

Die klassische Stadtvilla ist auch heute noch ein Haus, das von nur einer Familie oder Wohngemeinschaft bewohnt wird. Äußerlich handelt es sich bei den meisten Villen um mehrgeschossige Bauten in kubischer Form mit einem recht flachen Zelt- oder Walmdach. Aufgrund der Lage mitten in der Stadt sind die Grundstücke recht klein, sodass nicht viel Fläche für den Garten zur Verfügung steht. Moderne Stadtvillen werden großzügig geplant. Große, lichte Räume mit einer hohen technischen Ausstattung sorgen für angenehmen Wohnkomfort. Wer auf den Charme historischer Stadtvillen nicht verzichten möchte, hat die Möglichkeit, eines der an vielen Orten noch vorhandenen historischen Gebäude zu sanieren und auf den technischen Stand von heute zu bringen. Gerade für Bauherren, die wenig Lust auf Dachschrägen haben, ist eine Stadtvilla eine sehr gute Wahl. Ob mediterran den toskanischen Häusern nachempfunden oder modern gestaltet (auch Klinker sind hier möglich oder geteilte Fassaden) - die Stadtvilla hat sich ihren festen Platz in der Einfamilienhausbranche (sowohlim Fertighausbau als auch im Massivbau) erobert.

Der Traum vom Süden

Der Traum vom Süden, von Urlaub, Sonne und Meer lässt sich auch im hohen Norden mit einer Stadtvilla erfüllen, die im mediterranen Stil erbaut wird. Eine ocker- oder terracottafarbene Fassade lässt das Haus bereits von außen mediterran erscheinen. Große Fenster, häufig mit Sprossen, und den für den Mittelmeerraum typischen Klappläden sorgen im Inneren für viel Licht und Luft. Eine oder mehrere Terrassen am Haus und überdachte Sitzplätze sorgen für ein südliches Flair. Dekoelemente wie Terracottafiguren, Steinkrüge und Pflanzen, die in den Mittelmeerländern heimisch sind, vervollständigen die mediterrane Ausstattung.

Modern und funktional

Wer es schlichter mag, ist mit einer Stadtvilla im modernen Stil bestens beraten. Eine schlichte Bauweise ohne viel Schnörkel schafft ein sachliches Wohnhaus, das durch verschiedene Stilelemente wohnlich gestaltet wird. Auch hier bieten große Fenster viel Licht und einen freien Blick nach draußen. Die moderne Bauweise wirkt gradlinig und sehr elegant. Gerade, wenn die Villa nicht nur zum Wohnen, sondern auch als Arbeitsbereich genutzt werden soll, bietet ein moderner Stil das richtige Ambiente. Im Untergeschoss stehen Büroräume oder Arbeitszimmer sachlich und funktional bereit, in den Obergeschossen findet das Familienleben statt.

Moderne Stadtvillen lassen sich ganz nach dem Geschmack des Bauherrn errichten. Alles, was im Rahmen der Bauvorschriften erlaubt ist, lässt sich mit einer Villa inmitten der Stadt verwirklichen. Der Grundriss, die Größe und Anordnung der Zimmer und die Höhe des Gebäudes können so variiert werden, dass sie die Bedürfnisse ihrer zukünftigen Bewohner erfüllen. Ob im modernen, sachlichen Stil oder mit mediterranem Flair - eine Stadtvilla bietet Wohnkomfort für alle Ansprüche.


Urheber der Bilder:

nach oben
Menü