Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens

Elegant und Modern - das Flachdach

erschienen am 8/2/2013

Flachdächer sind modern und elegant im Hausbau. Doch existiert andererseits eine Vielzahl von Vorurteilen gegen diese innovative Bauweise, was viele zukünftige Häuslebauer abschreckt. Angefangen von der Entwässerung über die Dichtigkeit des Daches gibt es viele Bedenken, die man immer wieder von Bauherren zu hören bekommt. Vieles davon ist der Vergangenheit geschuldet, und entspricht heute nicht mehr der Wahrheit.

Was versteht man unter dem Begriff Flachdach

Unter dem Begriff Flachdach versteht man in Deutschland eine Dachkonstruktion mit einer Neigung von weniger als 10 Grad. Es ist somit eine Fehlinterpretation davon auszugehen, ein Flachdach sei vollkommen eben. Eine leichte Neigung für das geordnete Ableiten des Regenwassers existiert bei jedem Dach. Ein Flachdach wird gerne mit einem Pultdach verwechselt. Der Unterschied ist dabei klar der Dachaufbau. Ein Pultdach beinhaltet immer eine Dachkonstruktion aus Holz, während das Flachdach aus einer Geschossdecke mit  Bitumen oder Kunststoffabdichtungen besteht (vereinfacht ausgedrückt).

Die Baubarkeit

Häuser mit Flachdach brechen optische Tabus – gerade in Baugebieten die nach Bebauungsplan erstellt wurden, stößt man beim Bauamt auf taube Ohren. Hier gilt es nach wie vor die Gepflogenheiten des jeweiligen Baugebietes einzuhalten- meist ein Satteldach mit einer vorgegebenen Neigung und Kniestockhöhe. Liebhaber der extravagenten Baustile sollten diese Gebiete meiden.

Vorteile dieser Bauweise

Durch die Art der Konstruktion ergeben sich vielfältige Vorteile. Durch die einfache Bauweise können einerseits Baumaterialkosten und andererseits auch Kosten für Handwerker gesenkt werden. Des Weiteren ist das auf den tragenden Wänden lastende Gewicht viel geringer. Hinsichtlich der Statik ergeben sich dadurch neue Möglichkeiten der Grundrissgestaltung. Ein weiterer Kosteneinsparungsaspekt stellt die Dämmung dar. Flachdach und Decke fallen zusammen, sodass nur einmal entsprechende Materialkosten aufgewendet werden müssen.

Keine Schrägen

Ein weiterer Vorteil ist die zusätzliche Raumnutzungsoption. Bei konventionellen Dachformen muss oft eine Dachschräge im Wohnbereich in Kauf gekommen werden, welche sowohl ein leicht beengendes Gefühl erzeugt, wie auch die Stellmöglichkeiten für Schränke oder andere Möbel begrenzt. Das Entstehen von ungenutztem Wohnraum, wie es häufig bei Dachspitzen auftritt, entfällt somit.

Spätere Aufstockung des Hauses günstig machbar

Der größte Pluspunkt bei Flachdächern liegt in ihren variablen Nutzungs- und Erweiterungsmöglichkeiten. Beispielsweise lässt sich durch eine Dachbegrünung ein komfortabler Garten realisierenein komfortabler Garten realisieren, wodurch sich auch in Großstädten der Traum von einem Stück Natur teilweise realisiert. Gleichzeitig dient eine Dachbegrünung als Wind-, Lärm- und Wärmeschutz. Auch die Variation einer Dachterrasse ist aufgrund des oft schönen Ausblickes sehr beliebt.

Perfekt für Solar- und Photovoltaik

Ein weiterer Aspekt liegt in der modernen Heiztechnik. Flachdächer eignen sich ideal für Sonnen- und Wärmekollektoren. Während sonst in der Regel die Module an die Dachneigung angepasst werden müssen, bringt man bei einem Flachdach im idealen Winkel die Kollektoren an ein Gestell an. Dadurch wird der Wirkungsgrad deutlich verbessert.

Für den Innenbereich existiert ebenfalls eine Vielzahl von Möglichkeiten. So ergeben sich durch ein Flachdach neue Beleuchtungsmöglichkeiten. Dachfenster lassen Sonnenlicht einfallen und können dadurch Beleuchtungskosten einsparen. Gleichzeitig verschafft ein Blick in den Sternenhimmel ein Gefühl der Freiheit, genauso wie Regen eine angenehme Zeltatmosphäre vermittelt.

Das Problem mit der Nässe

Die Gefahr des Wassereindringens, als oft aufgeführter Nachteil eines Flachdaches, ist nach heutigem Stand der Technik nicht mehr ganz aufrechtzuerhalten. Es ist zwar eine Tatsache, dass Flachdächer wartungsaufwendiger sind, jedoch lassen sich durch eine optimale Abdichtung und Entwässerung bereits in der Bauphase spätere Reparaturkosten vermeiden. Die Funktionsfähigkeit und Langlebigkeit von Flachdächern hängt auch von ihrer sorgfältigen Konstruktion ab.

Unebenheiten genauso wie Beschädigungen führen zu einem verminderten Ablaufen des Regenwassers, was langfristig das Eindringen von Feuchtigkeit bedeutet. Eine regelmäßige Kontrolle ist deshalb angebracht.

Urheber der Bilder:

nach oben
Menü