Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens
Wohnungssuche mit Makler

Wohnungssuche ohne Extrakosten

erschienen am 7/20/2012

Wohnraum wird immer knapper, besonders in den begehrten Städten und Großstädten steigen die Preise permanent nach oben.

Bezahlbare Wohnungen ab einer Größe von 3 Zimmern mit einer schönen Ausstattung wie Einbauküche und renoviertem Bad, gibt es nur mehr selten. Einbauküchen gibt es fast gar nicht mehr und auch einen Herd muss der Vermieter neuerdings nicht mehr stellen.Es ist oft so, dass zu einer Wohnungsbesichtigung in einer begehrten Wohnlage mehr als 20 Interessenten kommen und wenn überhaupt, nur einer die Wohnung mieten darf. Wer wenig Einkommen vorzuweisen hat, wird oft Empfängern von Hartz IV benachteiligt, denn: "Das Amt zahlt die Miete sicher immer pünktlich."

Eine günstige Wohnung finden

Die Suche kann in der regionalen Wochenzeitung beginnen und auch Anzeigen aus vorhandenen Lokalblättern einschließen. Oft gibt es Wohnungen "von privat", also direkt vom Eigentümer zu mieten. Hier kommt es oft auf die Sympathie an, wer als Mieter einziehen darf. Auch Haustiere wie Hund oder Katze werden oft als Grund der Ablehnung heran gezogen: dabei zerstören Haustiere in aller Regel keine Wohnung und auch nicht deren Einrichtung. Wer also einen gut erzogenen Hund hat, sollte diesen zur Besichtigung am besten gleich mitnehmen und nicht hinterher erwähnen, dass er existiert - denn dann könnte bereits die Besichtigung umsonst gewesen sein.Im Internet lässt sich die Suche nach einer Wohnung weiter ausbreiten. Am besten ist es, täglich nach neuen Angeboten zu suchen, da begehrte Wohnungen oder Häuser schnell vermietet oder aber auch verkauft sind.Manchmal ergeben sich auch Möglichkeiten über Freunde, Verwandte und Bekannte oder jemand kennt jemanden der eine Immobilie zu vermieten oder verkaufen hat.Auch Immobilienportale, bei denen eine Wohnung ohne Provision zu finden ist, werden immer beliebter.

Makler und die Courtage

Ein Makler lebt davon, dass er Wohnungen und Häuser vermietet oder verkauft. Natürlich zeigt er keine Immobilien gratis, sondern erwartet eine finanzielle Entlohnung dafür.
Jeder Makler hat immer wieder Objekte, bei denen die Courtage der Eigentümer übernimmt - sowohl im Fall der Vermietung als auch bei einem Verkauf. Viele Eigentümer wollen weder Zeit noch Kosten in die Suche von geeigneten Mietern oder Käufern stecken und verfügen in der Regel über zu wenig Fachwissen zu diesem Ressort. Wer das Geld hat, Immobilien zu besitzen und zu vermieten, legt oft Wert darauf, "vernünftige" Mieter zu finden und zahlt dafür gerne einen entsprechenden Betrag "X". Nachfragen lohnt sich immer!
Auch wenn in seltenen Fällen kein passender Mieter gefunden wird weil kein Interessent die Courtage bezahlen will, um passenden Wohnraum zu finden kommt es vor, dass diese dann der Eigentümer der Immobilie übernimmt oder die Option besteht, sich die Kosten teilen zu können. Mehr Infos wie ein Makler arbeitet, gibts hier.

Weitere Kosten bei der Wohnungssuche

Wer weiter weg ziehen möchte oder eine weitere Anfahrt innerhalb einer Großstadt in Kauf nehmen muss, sollte versuchen, mehrere Besichtigungen an meinem Tag zu koordinieren. Das Zusammensuchen von Offerten aus Printmedien und Internet ermöglicht eine Vielzahl an Besichtigungen pro Tag und erhöht somit die Chance, zeitnah eine neue Bleibe finden zu können.Ob es nun um ein Ticket im öffentlichen Nahverkehr geht oder um die Benzinkosten: Sparen lohnt sich immer, den spätestens der Umzug wird wieder teuer genug werden.

Das Thema "Abstand"

Oft kommt es vor, dass Vormieter einen Abstand haben wollen. Was das ist? Eine Ablösesumme für Artikel, die in der Wohnung installiert wurden und vom nachfolgenden Bewohner abgekauft werden können. Hierbei kann es sich um Einbauküchen, Einbauschränke, Außenjalousien, Markisen, besondere Bodenbeläge oder um Einbaugeräte wie Geschirrspüler, Waschmaschine oder Mikrowelle handeln.Wenn die Summe des geforderten Abstandes zu hoch erscheint, lässt sich in vielen Fällen handeln. Kaum ein ausziehender Mieter oder Eigentümer hat große Lust, die, für ihn nicht mehr zu gebrauchenden, Gegenstände zu entfernen und mit zu nehmen.

Urheber der Bilder:

nach oben
Menü