Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens
Dachrinnenheizung statt Eiszapfen

Rohrbegleit- und Dachrinnen-Heizungen verhindern Unfälle

erschienen am 12.01.2012

Heizung innen oder außen installieren

Rohrbegleit- und Dachrinnen-Heizungen schützen vor den Gefahren, die durch herabfallende Eiszapfen entstehen können. Durch Rohrbegleit- und Dachrinnen-Heizungen wird das Wasser vorm Einfrieren geschützt. Dies wird durch eine konstante Wärmezufuhr verhindert.
Es gibt verschiedene Ausführungen von Rohrbegleit- und Dachrinnen-Heizungen. Welche Rohrbegleitheizung zum Einsatz kommt, das hängt vom Anwendungsbereich ab. Eine Rohrbegleitheizung kann im Inneren des Rohres verlaufen. Dies ist zum Beispiel bei Tiertränken der Fall. Rohrbegleitheizungen, die am Äußeren des Rohres verlaufen kommen bei Parkhäusern, öffentlichen Gebäuden oder Kaufhäusern zum Einsatz. 

Bei Dachrinnenheizungen werden die Heizkabel direkt in die Dachrinne gelegt. Die Steuerung einer Dachrinnenheizung erfolgt bei kleineren Anlagen mit Hilfe eines Thermostats. So kann die Temperatur der Dachrinnenheizung immer konstant gehalten werden. Bei größeren Anlagen sollte die Steuerung der Dachrinnenheizung vollautomatisch erfolgen. Dies ist wiederum abhängig von der Feuchteempfindlichkeit der Anlage.

Energie sparen mit einem Eismelder

Der günstigste Zeitpunkt zur Installation von Rohrbegleit- und Dachrinnen-Heizungen ist der Frühling oder Sommer. Die Planung der Anlage sollte dabei immer mit Hilfe eines Fachmannes erfolgen. Der Einbau eines Heizbandes erfolgt danach an den passenden Stellen. Die im Handel üblichen Heizbänder bieten entweder eine selbstlimitierende, automatische Temperaturbegrenzung oder eine feste Heizleistung. Das alles wird optimiert durch einen automatischen Eismelder. Durch sensible Sensoren meldet das Gerät, wann die Gefahr einer Vereisung droht. Die Heizung schaltet sich dann automatisch an. Dadurch besteht die Möglichkeit eines Strom- und Energiesparenden Betriebs der Dachrinnenheizung. Das hat Auswirkungen auf die Betriebskosten. Diese können durch die Effizienz der Heizung gering gehalten werden. Und so bieten sich durch den Einbau von Rohrbegleit- und Dachrinnenheizungen auch im milden Winter viele Vorteile.

Urheber der Bilder:

nach oben
Menü