Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens
bild mediterranes haus

Südlicher Architektur auf der Spur: ein mediterranes Haus bauen

erschienen am 06.10.2017

Mediterranes Bauen und seine Merkmale

Mediterrane Häuser verbinden architektonische Stilelemente aus dem Mittelmeerraum mit der hiesigen Bauweise. Daraus entstehen zukunftstaugliche und intelligente Haustypen, in denen alles harmonisch und elegant wirkt. Häuser im mediterranen Stil lassen sich durch eine Vielzahl von charakteristischen Bauteilen von anderen Baustilen unterscheiden. Das betrifft vor allem:

  • Dachform
  • Dacheindeckung
  • Fassadengestaltung
  • Fenster
  • Hauseingang

Dachformen

Mediterrane Dächer verfügen über ein geringes Gefälle sowie über einen zusätzlichen, umlaufenden Dachüberstand zwischen den Etagen. Große Dachüberstände schützen nämlich vor übermäßiger Aufheizung der Wohnräume bei starker Sonneneinstrahlung. Flach geneigte Walmdächer mit Schrägen nach alle vier Hausseiten sind in unseren Breitengraden bei Bauherren sehr beliebt.

Dacheindeckung

Auf den mediterranen Dächern dominieren natürlich Ziegelsteine. Darunter gibt es Ziegelformen wie die rustikalen Mönch-Nonnenziegel, die im mediterranen Hausbau vermehrt zum Einsatz kommen. Sie finden ebenso viele Farbvarianten dieser mediterranen Dacheindeckung, unter anderem:

  • rot
  • strohgelb
  • braun
  • antikes Grau
  • beige
  • geflammtes Beige

Fassadengestaltung

Mediterrane Fassaden werden vorwiegend durch Kalk- oder Lehmputze in warmen Erdfarben (Sand, Terrakotta, Pastelltöne) geprägt. In Südeuropa sind auch Naturstein-Fassaden verbreitet, die in Verbindung mit Putz eine gute Figur machen. Naturstein-Putzfassaden werden in Deutschland gerne verwendet, weil unser Klima nicht so trocken und sonnenreich wie im Süden ist und die Fassade vor Witerungseinflüssen und Temperaturschwankungen abgesichert werden muss.

Fenster

Ein traditionelles mediterranes Haus ist mit kleinen Fenstern ausgestattet, weil diese den besten Schutz vor praller Sonne gewährleisten. Da es in Deutschland nicht so viel Sonne wie im Süden gibt, entscheiden sich die meisten Bauherren stattdessen für das krasse Gegenteil und bauen große, bodentiefe Fenster ein, um ein lichtdurchflutetes Ambiente zu schaffen.

Mediterraner Hauseingang

Hauseingänge in mediterranen Häusern bestechen vor allem mit einer schönen, repräsentativen Architektur. Charakteristisch sind Vordächer mit hellen Säulen, welche den unmittelbaren Eingangsbereich sowie die ganze Hausfront unterbringen.

Auch innen mediterran

Ein mediterranes Haus stellt ein Gesamtpaket dar: sowohl Aussen-Architektur als auch die Innengestaltung müssen stimmen. Gemütlichkeit und wohlige Atmosphäre betonen Sie mit kräftigen Erdfarbtönen, wie z.B. Braun oder Orange. In einem mediterranen Innenraum darf auch der rustikale Fußboden in Form von Terrakotta oder Holz nicht fehlen. Rundbögen als fließender Übergang von Raum zu Raum machen das Hausinnere großzügiger und heller.

Urheber der Bilder:

nach oben
Menü