Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens
Holzfenster oder Kunststofffenster

Holzfenster oder Kunststofffenster - welche Ausführung ist besser?

erschienen am 4/25/2012

Wer sein Haus renoviert oder einen Neubau plant, steht bezüglich Fenster vor einer Grundsatzentscheidung des Materialeinsatzes.  Sollen Kunststofffenster zum Einsatz kommen oder doch lieber Holzfenster?
Um es vorab zu sagen, eine generelle Aussage, dass ein Kunststofffenster einem Holzfenster überlegen ist, oder umgekehrt, die gibt es nicht. Die Entscheidung ist davon abhängig zu machen, auf was der Bauherr Wert legt. Es gibt eine Reihe von Kriterien, die für diese Entscheidung herangezogen werden können. Bei diesen Kriterien schneiden Kunststofffenster oder Holzfenster unterschiedlich ab. Je nach dem welche Prioritäten vom Bauherrn gewählt werden, ergeben sich Vorteile des einen Fenstertyps gegenüber dem anderen. Ihre Funktion erfüllen selbstverständlich beide. Doch worauf sollte man achten?

Wirtschaftliche Aspekte

Bauen ist immer auch eine Frage der finanziellen Möglichkeiten. Die Gestaltung eines Hauses bietet zwischen praktischer Funktionalität und persönlichem Geschmack viele Alternativen. Die drücken sich im Preis aus. Da Kunststofffenster als Serienprodukt ein Massenartikel sind, ist das Standardfenster deutlich billiger, als ein individuell gefertigtes Holzfenster. Natürlich werden Holzfenster nicht nur vom Handwerker gefertigt sondern auch hier gibt es Serienprodukte, was den Preis auf Grund der hohen Stückzahlen in die Nähe eines Kunststofffenster bringen kann. Insofern ist der Preisvorteil eines Kunststofffensters genau abzuwägen.
Dazu gehört, die Frage Wirtschaftlichkeit nicht nur über den Fokus Preis zu bestimmen, sondern dem Preis/Leistungsverhältnis bezüglich Dämmung. Wer seine Außenwand mit billigen Fenstern unvorteilhaft dämmt, zahlt später mit den Heizkosten ein vielfaches dieser Einsparung drauf. Der Preisvorteil eines Kunststofffensters ist also ein relativer.

Einsatzkriterien als Vergleich

Die Dämmung ist daher ein ganz wichtiger Punkt bei der Fensterwahl. Ein Holzfenster dämmt auf Grund des Holzrahmens besser als ein Kunststofffenster mit Standardrahmen. Das ist dem Material Holz geschuldet, gegen dessen natürliche Dämmeigenschaften beim Kunststofffenster hohle Isolierkammern gestellt werden, da der Kunststoff selber wenig Dämmeigenschaften besitzt. Es gibt jedoch hochwertige Kunststofffenster, die sehr gute Dämmwerte aufweisen. Diese höherwertige Arbeit findet dann auch im Preis seinen Niederschlag. Das ist konkret zu vergleichen. Die guten Dämmeigenschaften eines Holzfensters sind jedoch nicht bei jeder Holzart gleich. Obwohl Holzfenster mit Laubhölzern als Rahmen oft den höheren Preis erzielen, sind sie Rahmen aus Nadelhölzern bei der Dämmung leicht unterlegen.
Beim Vergleich der Einsatzkriterien gibt es allerdings einen klaren Vorteil der Holzfenster gegenüber Kunststofffenstern bezüglich Einsatzmöglichkeiten. Ein klarer Vorteil von Holzfenstern gegenüber Kunststofffenstern liegt in der Einsatzgestaltung. Holzfenster lassen sich in ihrer Größe individuell planen. Das gibt einen großen Ideenspielraum bezüglich Optik aber auch Lichtgestaltung im Haus. Fenster sind der Kontakt zur Außenwelt und wesentliches Element, welche Wohlfühlstimmung ein Raum vermittelt. Dieser Gestaltungsaspekt gilt auch für die Fassade eines Hauses. Während Kunststofffenster in ihrem Rahmendesign uniform sind, lassen sich Holzfenster auch hier in der Form des Rahmens unterschiedlich umsetzen.

Wartung

Hier liegen die Vorteile auf lange Sicht beim Kunststofffenster. Eine Oberfläche aus Kunststoff verrottet nicht. Neben der großen Langlebigkeit besteht auch kein Wartungsaufwand in Form von Streichen des Rahmens, solche Wartungsaufwendungen entfallen. Das spart Zeit und Geld. Doch die Oberfläche von Kunststofffenstern hat auch einen Nachteil. Das UV-Licht der Sonne verändert die Zusammensetzung des Kunststoffes. Stück für Stück entfliehen die Weichmacher und die Oberfläche wird rau. Hier setzen kleine Schmutzpartikel an und die Oberflächenfarbe wandelt sich vom schönen weiß über die Zeit in ein weniger schönes grau. Wer das nicht möchte, muss zumindest die Oberfläche Pflegen und reinigen, was aber deutlich einfacher und weniger aufwendig ist als die Wartung und Pflege eines Holzfensters.
Bei der Frage der Wartung hat das Kunststofffenster seinen einzigen wirklichen Vorteil gegenüber dem Holzfenster.

Das Fazit

Die Entscheidung, welcher Materialtyp bei einem Fenster zum Einsatz kommen soll, ergibt sich aus der Priorität der Einsatzkriterien. Unter formal wirtschaftlichen Kriterien haben Kunststofffenster Preisvorteile, unter Einbeziehung der Dämmeigenschaften als Vergleichskriterium kann sich das relativieren. Ein Preis/Leistungsvergleiche bezügliche Dämmung hilft bei der richtigen Wahl.
Als Gestaltungselement sind Holzfenster sowohl auf Grund flexibler Größen als auch individueller Rahmenoptik Kunststofffenstern deutlich überlegen. Bei der Wartung sind Kunststofffenster unter dem Strich einfacher zu Pflegen als Holzfenster und besitzen auch den besseren Langzeitfaktor bezüglich Lebensdauer.

Bildrechte:

  • davidundderriese - Fotolia.com
nach oben
Menü