Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens

Erbpachtgrundstück als alternative zum Grundstückskauf

erschienen am 01.03.2017

In Zeiten, in denen Bauland knapp ist und Grundstücke immer teurer werden, versucht man die Baufinanzierung so niedrig wie möglich zu halten. Eine Alternative stellt die Erbpacht dar, wobei der Bauherr nie Eigentümer des gepachteten Baugrundstücks wird. Ein Erbpachtgrundstück bedeutet also nichts anderes als das Bauen auf fremdem Boden. Wie das Erbpachtrecht funktioniert und inwieweit es sich lohnt, ein Haus auf einem gemieteten Grundstück zu bauen, lesen Sie im Folgenden.

Artikel weiterlesen

Lichtplanung für Ihr Haus

erschienen am 27.02.2017

Gut geplante Beleuchtung schafft nicht nur wohlige Atmosphäre in Ihrem Haus, sondern hat auch einen großen Einfluss auf Ihr Wohlbefinden. Mit der richtigen Innenbeleuchtung können Sie Ihren Wohnraum optisch aufwerten, sowie Energiekosten sparen. Mit unseren Planungstipps für Ihre Beleuchtung vermeiden Sie eventuelle Enttäuschungen.

Artikel weiterlesen

Baugeld 2017: Zaghafte Konjunkturerholung spricht für Aufwärtstrend

erschienen am 07.02.2017

Zinserhöhungen in Amerika und die stabile Konjunktur in Europa sprechen für einen Anstieg der Zinsen in 2017. Allerdings gibt es Unwägbarkeiten wie den Brexit, die Wahlen in Deutschland und Frankreich und die Irritationen über den amerikanischen Präsidenten. Langfristig rechnen aber die meisten Experten mit steigenden Zinsen.

Artikel weiterlesen

Parkett – vielseitiger Bodenbelag mit Prestige

erschienen am 01.02.2017

Als Fußbodenbelag aus echtem Holz war Parkett schon im Mittelalter bekannt. Es hat sich aber erst im 17. Jahrhundert endgültig durchgesetzt und wurde zunächst in den Wohnungen und Häusern der Oberen 10.000 verlegt. Im 19. Jahrhundert fand das Parkett seinen Weg in gewöhnliche Häuser und öffentliche Objekte – seither gilt es als hochwertiger Belag für jede Art von Räumen. Bis heute ist es Inbegriff von Natürlichkeit und verleiht jedem Raum das gewisse Etwas.

Artikel weiterlesen

Treppen je nach Hausstil gestalten

erschienen am 01.02.2017

Zukünftige Bauherren stellen sich oft die Frage, wie ihre Treppen im Innenraum später aussehen sollen. Schon lange sind dabei nicht mehr nur haltbare Materialien wichtig, sondern auch ein tolles Design, welches das Interieur des Hauses in die Szene setzt. Um die richtige Treppe zu finden, bestimmen Sie vorher den Einrichtungsstil des Hauses und orientieren daran Ihre Treppengestaltung.

Artikel weiterlesen

Umweltfreundliches Heizen mit Wärmepumpe

erschienen am 01.02.2017

Fürs Heizen mit regenerativen Energiequellen sind Sie mit einer Wärmepumpe am besten ausgestattet: Sie bedeutet Unabhängigkeit von fossilen Wärmequellen, d.h. Sie können zwischen verschiedenen Energieträgern wie Grundwasser, Erdboden oder Umgebungsluft wählen. Erfahren Sie mehr über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von Wärmepumpen.

Artikel weiterlesen

Baufinanzierung 2017: Leichter Zinsanstieg im Jahresverlauf erwartet

erschienen am 09.01.2017

Trotz des leichten Zinsanstiegs gegen Ende des vergangenen Jahres sind die Zinsen für Baudarlehen auf historisch niedrigem Niveau. Allerdings ist im laufenden Jahr ein moderater Anstieg wahrscheinlich, aber eher erst im zweiten halben Jahr. Sie sollten also doch recht bald "zuschlagen", wenn Sie in absehrbarer Zeit ein Baudarlehen benötigen.

Artikel weiterlesen

Fertighäuser in Massivbauweise bauen

erschienen am 09.01.2017

Die Fertighaus-Branche hat sich enorm entwickelt: Neben Fertighäusern in der so beliebten Holzbauweise gibt es mittlerweile auch massive Fertighäuser. Die Bauteile des Hauses werden wie bei jedem Fertighaus vorgefertigt und auf die Baustelle geliefert. Was die Mischung von traditioneller Stein-auf-Stein-Bautechnik und industriell hergestellten Fertigbauteilen zu bieten hat, erfahren Sie im Folgenden.

Artikel weiterlesen

Heizleisten als Alternative zu Heizkörpern

erschienen am 09.01.2017

Die Integration der Heizung in den Neubau ist immer eine große Herausforderung, damit die sperrigen Heizkörper möglichst wenig auffallen und die Optik nicht stören. Neben der klassischen Fußbodenheizung gibt es auf dem Markt die clevere Sockelleistenheizung – auch Heizleisten genannt. Die Heizleisten erwärmen die Wand, welche dann die Wärme in den Raum strahlt. Das ist eine saubere Heizmöglichkeit, weil die staubaufwirbelnde Konvektion damit wegfällt.

Artikel weiterlesen
nach oben
Menü