Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens

Rohrbegleit- und Dachrinnen-Heizungen verhindern Unfälle

erschienen am 12.01.2012

Wer beim Hausbau auf eine Dachrinnenheizung verzichtet, um Geld und Aufwand einzusparen, kann sich selbst im milden Winter großen Ärger einhandeln, denn vor kurzen Frostepisoden ist niemand gefeit. Und so bilden sich gefährliche Eiszapfen, die von der Dachrinne hängen und unter Umständen lebensbedrohliche Verletzungen hervorrufen, wenn sie abfallen.

Artikel weiterlesen

Barrierefrei bauen - Teil 1

erschienen am 30.12.2011

Angesichts sich wandelnder Altersstruktur der Bevölkerung in Deutschland ist das Thema „Wohnen im Alter“ immer mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit. Dem Wohnen ist aber gerade in dieser Hinsicht das Bauen vorangestellt, damit sich auch ältere Menschen in ihren eigenen vier Wänden wohl und sicher fühlen. „Barrierefrei“ wird in diesem Zusammenhang zu einer Art Zauber- und Schlüsselwort

Artikel weiterlesen

Zeit zum (Aus-) Trocknen

erschienen am 22.12.2011

Bauen ohne Wasser geht nicht, auch im an sich trockenen Holzbau werden Ausbaumaterialien eingesetzt, die allein durch die Zugabe von Wasser verarbeitungsfähig werden. Im Beton- und Mauerwerksbau ist dies natürlich in noch viel größerem Maße der Fall. Ein Teil des Zugabewassers reagiert mit den mineralischen Bestandteilen und führt zur gewünschten Verfestigung und Erhärtung der Baustoffe.

Artikel weiterlesen

Häuser kaufen, mieten, bauen

erschienen am 21.12.2011

Wer einen Hauskauf plant, sollte sich vorher genau überlegen, welche Kosten auf einen zukommen, wie die Finanzierung mit einer Bank organisiert werden kann und welche Infrastruktur in der Umgebung vorhanden ist.

Artikel weiterlesen

Die richtige Dacheindeckung

erschienen am 12.12.2011

Bei einen Hausbau sollte man auch daran denken die richtige Dacheindeckung zu verwenden, denn hier kann die Verwendung von falschen Baustoffen später Bauwerksschäden verursachen, oder auch Kosten verursachen durch Energieverlust.

Artikel weiterlesen

Wärmeschutz durch Klinker

erschienen am 06.12.2011

Die Fassade eines Gebäudes ist sozusagen eine Visitenkarte. Kein  Wunder also, dass auf die äußere Hülle besonderer Wert gelegt wird. Zum Glück gibt es eine unendliche Vielfalt an Klinkerstein aller Couleur, die Spielraum für nahezu alle Gestaltungswünsche bietet. Doch nicht nur das Auge sollte dabei eine Rolle spielen.  Vor allem auch praktische Überlegungen wie eine optimale Wärmedämmung sollten dazu gehören.  Und natürlich soll die neue Hülle auch pflegeleicht und wartungsarm sein. Das erspart viel Aufwand,  Zeit und Geld bei der Fassadenpflege.

Artikel weiterlesen

Unfall auf der Baustelle – und dann?

erschienen am 04.12.2011

Bauen ist für alle Bauausführenden gefährlich. Das Hantieren mit schweren Lasten, der Einsatz schneidender und bohrender Werkzeuge und Maschinen, das Arbeiten auf hochgelegenen Arbeitsplätzen – das Risiko sich zu verletzen oder abzustürzen ist hoch. Dies belegen die Statistiken der Bau-Berufsgenossenschaft. Eigentlich kein Thema für Sie als Bauherren … oder? 

Artikel weiterlesen

Ohne Baugrund geht das Bauen nicht!

erschienen am 24.11.2011

Diese grundlegende Erkenntnis stammt von einem bedeutenden Juristen im 7. Senat des Bundesgerichtshofs. Die Beschaffenheit des Baugrundes hat ganz wesentlichen Einfluss auf die Bauausführung. Wir sind nicht in der Lage in den Baugrund hinein zuschauen, sondern sehen und beurteilen immer nur die gerade sichtbare Oberfläche. Diese Oberfläche kann das ursprüngliche Gelände oder die Sohle der Baugrube sein. Die wesentlichen Einflussfaktoren aber verbergen sich in den nicht einsehbaren Schichten unter der Oberfläche.

Artikel weiterlesen

Praxistipp Schimmel entfernen

erschienen am 16.11.2011

Wenn man eine Wand mit Schimmelbefall sanieren möchte ist es zunächst notwendig dass die Ursache der Schimmelbildung entfernt. Dies können Kältebrücken bei Fenstern , aufsteigende Feuchtigkeit, aber auch undichte Dachstellen sein. Anschließend muss man mit einem hochwertigen Schimmelentferner den Schimmel entfernen. Da Sporen weiter in der Luft sind und hier ein rascher Neubefall drohen kann ist es wichtig dass nach der Erstbehandlung ein Schimmelmittel eingesetzt wird das mit einer Langzeitwirkung ausgestattet ist. 

Artikel weiterlesen
nach oben
Menü