Neues aus der Welt des Bauens und Wohnens

Der Beruf des Zimmermanns

erschienen am 14.05.2012

Zimmermann, weiblich Zimmerin ist ein Beruf des Holzbaugewerbes. Zimmerleute ist die Bezeichnung in der Mehrzahl. Ein Zimmermann errichtet, fertigt oder repariert Fachwerk, Dachkonstruktionen und Balkone. Im Innenausbau verlegt er u.a. Fußböden und baut Treppen.

Artikel weiterlesen

Fertighaus oder Individualbau?

erschienen am 12.05.2012

„Billige Qualität, Einheitsbrei, schlechter Wiederverkaufswert!“ Diese Vorurteile halten sich hartnäckig, wenn der Begriff Fertighaus fällt. Doch was spricht die Faktenlage? Bringt eine Hausplanung und -durchführung mit einem Architekten- oder Planungsbüro wirklich so viele langfristige Vorteile?

Artikel weiterlesen

Leseprobe aus unserem Ratgeber Bauen: Verputzarbeiten

erschienen am 07.05.2012

Die Verputzarbeiten sind häufig ein Ärgernis - entweder wird nicht sorgfältig gearbeitet oder die Nachkontrolle von Seiten der nachfolgenden Gewerke oder den Bauherrn erfolgt nicht. Hier ein kostenloser Einblick in unser neues EBook "Ratgeber Bauen" mit vielen Tipps für Häuslebauer für die Putzarbeiten innen und außen.

Artikel weiterlesen

Riss und Riss sind Zweierlei (manchmal)

erschienen am 03.05.2012

Risse in Wänden oder auf der Deckenunterseite führen häufig zu Irritationen bei Bauherren. Recht schnell kommen Ängste auf, zumal (scheinbar) immer mehr Risse erkennbar werden.Werte Bauherren und Neueigentümer – es lohnt sich zunächst einmal den Ball flach zu halten und Ihren Ängsten nicht allzu viel Raum zu geben. Risse in Massivbauteile sind etwas ganz Normales und kein Grund zu erhöhter Besorgnis.

Artikel weiterlesen

Holzfenster oder Kunststofffenster - welche Ausführung ist besser?

erschienen am 25.04.2012

Wer sein Haus renoviert oder einen Neubau plant, steht bezüglich Fenster vor einer Grundsatzentscheidung des Materialeinsatzes. Sollen Kunststofffenster zum Einsatz kommen oder doch lieber Holzfenster?Um es vorab zu sagen, eine generelle Aussage, dass ein Kunststofffenster einem Holzfenster überlegen ist, oder umgekehrt, die gibt es nicht. Die Entscheidung ist davon abhängig zu machen, auf was der Bauherr Wert legt. Es gibt eine Reihe von Kriterien, die für diese Entscheidung herangezogen werden können.

Artikel weiterlesen

Fußboden- und Wandbelag im Kinderzimmer richtig auswählen

erschienen am 25.04.2012

Wenn Nachwuchs ins Haus steht, dann bedeutet das auch viel Vorbereitung auf das große Ereignis. Besonders beim ersten Kind stehen viele Besorgungen an, wie Kinderwagen, Wiege, Wickelkommode, aber auch triviale Dinge, wie Kleidung, Windeln oder Milchflaschen. Wenn es die Wohnfläche ermöglicht, kommt dabei noch die Präparierung und Gestaltung des Kinderzimmers dazu. Doch auf was sollte man achten?

Artikel weiterlesen

Tipps für energiesparendes Bauen

erschienen am 23.04.2012

Wer mit dem Gedanken spielt, in absehbarer Zukunft ein Haus zu bauen und bereits ein schönes Sümmchen auf dem Bausparkonto angehäuft hat, der sollte sich rechtzeitig darüber Gedanken machen, wie Grundstück und Gebäude beschaffen sein sollten. Balkon oder Terrasse? Carport oder Garage? Schlafzimmer zur Ost- oder Westseite? Wichtiger als diese Entscheidungen ist allerdings die Frage nach der Nachhaltigkeit und der Umweltfreundlichkeit des zukünftigen Domizils.

Artikel weiterlesen

Carport oder Garage?

erschienen am 16.04.2012

‚Den Deutschen ist das Auto das liebste Ding!‘ So heißt es im Volksmund. Aufgrund dessen ist es nicht verwunderlich, dass dem Fahrzeug von den Wagenbesitzern auch ein eigenes kleines Zuhause zubesprochen wird. Besonders in der kalten Jahreszeit schätzen viele Autobesitzer, den Komfort kein frühmorgendliches Scheibenkratzen zu haben. Auch bei Sturm weißt man sein ‚liebsten Ding‘ lieber sicher geschützt. Doch viele ‚Häuslebauer‘ stehen vor der Frage, ob eine Garage gebaut werden soll, oder ob ein Carport nicht auch den gleichen Zweck erfüllen kann.

Artikel weiterlesen

Atmosphärische Wandgestaltung mit Wandtapeten und Farbe

erschienen am 12.04.2012

Die eigenen vier Wände – sie sind Rückzugsort, Arbeitsplatz oder auch Familienspielplatz. Sie geben Raum, um die eigene Persönlichkeit auszudrücken oder bieten Platz für die pragmatische Nutzung. In jedem Fall ist der höchste Anspruch des heimischen Wohnbereichs eine wohnliche Atmosphäre, die zum Wohlfühlen einlädt. Je nach Nutzungszweck eines Zimmers kann dieses vom Bauherrn vielfältig gestaltet werden.

Artikel weiterlesen
nach oben
Menü